Aufgaben

STRAßEN- UND WEGENETZ

  • Reparaturen und Ausbesserungen der öffentlichen Straßen und Wege sowie der Bürgersteige, Bordüren, usw.
  • Markierung der Straßen
  • Beschilderung der Ortschaften
  • Verlegung von Abwasserkanalisationen
  • Verlegung von Teermac
  • Die Gesamtlänge des geteerten Straßen- und Wegenetzes der Gemeinde Burg-Reuland beträgt etwa 420 km. 

 

WINTERDIENST

Im Winter wird von den Gemeindearbeitern auf den Straßen und Wegen der Schnee weggeräumt und Salz gestreut.Dafür stehen ihnen drei Lastkraftwagen mit Schneepflügen und Steumaschinen sowie zwei Bagger mit Schneepflügen zur Verfügung.Der Winterdienst ist sehr wichtig, um die Sicherheit der Bürger auf den Straßen und Wegen der Gemeinde Burg-Reuland zu gewährleisten.

 

WASSERVERSORGUNG

  • Verlegung von Wassertransportleitungen 
  • Ausführung von Wasserhausanschlüssen
  • Unterhalt der Pumpstationen und Trinkwasserbehälter
  • Unterhalt der Wasseraufbereitungsanlage Braunlauf

 

WASSERANSCHLUSS

Der Antrag auf einen Wasseranschluss muss mindestens 1 Woche vor dem gewünschten Anschlussdatum bei der Gemeinde eingereicht werden.Der Wasseranschluss für ein Wohnhaus kostet 750,00 € plus MWSt.  In dieser Pauschale sind das Material und die Arbeit inbegriffen.Außerdem sind 20 Meter PE-Schlauch 32 x 5,4mm im Preis enthalten.Sollte jedoch mehr davon benötigt werden, so gehen die zusätzlichen Meter zu Lasten des Antragstellers.Um den PE-Schlauch 32 x 5,4mm muss ein Kabelschutzrohr PE 75mm Durchmesser gelegt werden.Sollte dieses nicht bereits vorhanden sein, so wird es zu den Anschlusskosten hinzugerechnet.Die Miete des Wasserzählers und den Wasserverbrauch muss der Antragsteller jedes Jahr bezahlen.Der Antragsteller muss den Graben auf dem Privatgelände auf eigene Kosten auf -und zumachen.Die Gemeindearbeiter führen die Erdarbeiten auf dem öffentlichen Gelände aus und verlegen den 32 x 5,4mm PE-Schlauch, um den Wasseranschluss herzustellen.

 

SAUBERKEIT

  • Reinigung der Wasserrinnen und Einlaufschächte
  • Reinigung und Unterhalt der Bushäuschen
  • Entleerung der öffentlichen Mülltonnen
  • Reinigung und Unterhalt der Sitzbänke
  • Reinigung der Straßengräben

 

GEBÄUDE

Unterhalt folgender Gebäude und Einrichtungen
 

  • Gemeindehaus Thommen
  • Bauhof Handwerkszone Grüfflingen
  • Gemeindehalle Kreuzberg
  • ÖSHZ Burg-Reuland
  • Kulturhaus Burg-Reuland
  • Gemeindeschulen (Aldringen, Braunlauf, Burg-Reuland, Espeler, Kreuzberg, Lascheid, Maldingen und Oudler)
  • Pfarrhäuser

 

FAHRZEUGE UND MASCHINEN

Unterhalt folgender Fahrzeuge und Maschinen:

  • 1 Jeep des Technischen Leiters
  • 1 Jeep des Dachverbandes
  • 1 Camionnette des Wasserdienstes
  • 2 Camionnetten mit Kipper
  • 2 kleine Camionetten
  • 3 LKW mit Schneepflug und Streumaschine
  • 4 Bagger, davon 2 mit Schneepflug
  • 1 Traktor mit Schlägelmäher, Entaster, Häcksler
  • 1 Walzenzug
  • 1 Kehrmaschine (mit Gemeinde Amel gemeinsam)
  • verschiedene kleinere Geräte

 

VERLEIH VON VERKEHRSSCHILDERN, BARRIEREN UND ABFALLCONTAINERN

Die Gemeinde BURG-REULAND verleiht Barrieren und Schilder sowie 5 Abfallcontainer nur an Vereine und Veranstalter aus der Gemeinde BURG-REULAND.

Verkehrsschilder :

Um Verkehrsschilder zu leihen benötigt man keinen schriftlichen Antrag.  Es genügt, sich telefonisch mit dem Bauhof in Verbindung zu setzen.

Barrieren (Absperrgitter) :

Die Gemeinde verfügt über 120 lfm Barrieren.  
Um Barrieren zu leihen, muss der Antragsteller mindestens 3 Wochen im Voraus einen schriftlichen Antrag an das Gemeindekollegium stellen mit dem Vermerk der gewünschten Anzahl Barrieren und des Zeitraumes, während dem das Material benötigt wird.
Der Antragsteller muss vor Abholung der Barrieren eine Kaution von 250,00 € im Bauhof hinterlegen, die ihm zurückerstattet wird, wenn er alle Barrieren unbeschädigt zurückbringt.
Zwecks Abholung der Barrieren sollte man sich telefonisch mit dem Bauhof in Verbindung setzen (080/420 091).  

Abfallcontainer :

Um Abfallcontainer zu leihen, muss der Antragsteller mindestens 3 Wochen im Voraus einen schriftlichen Antrag an das Gemeindekollegium stellen mit dem Vermerk der gewünschten Anzahl Abfallcontainer und des Zeitraumes, während dem das Material benötigt wird. Der Antragsteller muss vor Abholung der Abfallcontainer eine Kaution von 250,00 € pro Container im Bauhof hinterlegen.  Außerdem sind 25,00 € pro Container für die Entleerung zu zahlen. Die Abfallcontainer müssen an einem normalen Sammelpunkt abgestellt werden. Die Kaution von 250,00 € pro Container wird dem Antragsteller zurückerstattet, wenn er alle Abfallcontainer entleert, gewaschen und unbeschädigt zurückbringt. Zwecks Abholung der Abfallcontainer sollte man sich telefonisch mit dem Bauhof in Verbindung setzen (080/420 091). 


VERKAUF VON MÜLLTÜTEN

Montags bis donnerstags jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 15.00 Uhr sowie freitags von 09.00 bis 12.00 Uhr.