Aufgaben

Der Feuerwehrdienst erfüllt die Aufgaben, die laut dem ministeriellen Rundschreiben vom 29. November 1967, vervollständigt durch das Rundschreiben vom 17. Dezember 1970 vorgesehen sind :

  • jegliche Arten von Bränden und Feuer
  • Transport und Hilfe für einen Erstickenden oder einen Ertrinkenden/eventuell mit Sauerstoffzufuhr 
  • Explosionen
  • Person, die in einem Fahrstuhl eingeschlossen ist  
  • Person, die auf einem Dach geflüchtet ist (u.a. ein Geistesgestörter)  
  • Rettung von verschütteten Personen  
  • Rettung einer Person, die unter oder in einem Fahrzeug eingeklemmt ist  
  • Nottransport eines Kranken oder eines Unfallopfers, das sich auf öffentlicher Straße oder auf öffentlichen Plätzen befindet  
  • Befreiung einer Person, die durch Elektrizität verletzt wurde  
  • Befreiung eines Kanalarbeiters (bei Erstickungsanfall)  
  • Rettung einer Person aus einer Zisterne, aus einem Kanal oder aus einem Weiher usw.  
  • Bei Versperrung der Zufahrtswege mit Gefahr für Personen und Güter  
  • Befreiung von eingeklemmten Personen in einer Maschine   
  • Leeren und Auspumpen von überschwemmten Kellern (infolge  von Überschwemmungen oder eines Bruches einer unterirdischen Wasserleitung)  
  • Eingriff bei schädlichen Gasausbrüchen in Wohnhäusern  
  • Bei Dampfausbruch in Wohnhäusern  
  • Bei überhitzten Heizöfen  
  • Entlüftung von Räumen, die durch Rauch oder Gas erfasst worden sind oder die Entlüftung von Gefrierräumen  
  • Intervention bei einem Flugzeug in Schwierigkeiten  
  • Intervention bei Überschwemmungen und Katastrophen  
  • Neutralisation von ausgetretenen Benzin- Mazout- oder säurehaltigen Flüssigkeiten  
  • Suche von radioaktiven Quellen, die eine Gefahr für die Bevölkerung darstellen können (diese Bestimmungen sind gemeinsam festzulegen durch den Herrn Innenminister und den Herrn Gesundheitsminister, laut Königlichem Erlass vom 28. Februar 1963)  
  • Neutralisation oder Vernichtung von Bienen und Wespenschwärmen.