Anfrage einer städtebaulichen Bescheinigung

Städtebauliche Bescheinigung Nr.1

Die städtebauliche Bescheinigung  Nr.1 bezieht sich vor allen Dingen auf die Lage des Grundstückes im Vergleich mit dem Sektorenplan. Dies ermöglicht Auskünfte darüber zu geben, ob das Grundstück sich z.B. innerhalb oder außerhalb eines Wohngebietes mit ländlichem Charakter befindet.

 

Modalitäten:

Um ein Antrag bei der Gemeindeverwaltung einzureichen benötigt man folgende Dokumente :

  • Antrag auf Ausstellung einer städtebaulichen Bescheinigung Nr.1 (Formular bei der Gemeindeverwaltung erhältlich)
  • Katasterplan der betreffenden Parzellen mit dem Umkreis von 50 Meter
  • Eigentumsnachweis (erhältlich beim Einnehmer des Einregistrierungsamtes)
  • Militärkarte

Kosten : belaufen sich auf 10,00 Euro

Fristen : Die Frist um eine städtebauliche Bescheinigung Nr.1 zu erhalten beläuft sich auf +/- 6 Wochen.

 

Städtebauliche Bescheinigung Nr.2

Die städtebauliche Bescheinigung  Nr.2 bezieht sich schon mehr auf ein konkretes Projekt, wo man schon erkennen kann worum es sich handelt, d.h. die Pläne sind schon ausführlicher ausgearbeitet worden.

 

Modalitäten:

Um ein Antrag bei der Gemeindeverwaltung einzureichen benötigt man folgende Dokumente :

  • Antrag auf Ausstellung einer städtebaulichen Bescheinigung Nr.2 (Formular bei der Gemeindeverwaltung erhältlich)
  • Pläne mit einer Katasterkarte in einem Umkreis von 50 Meter, sowie eine ausführliche Skizze des Projektes
  • Eigentumsnachweis (erhältlich beim Einnehmer des Einregistrierungsamtes)
  • mindestens 3 Photos, die die Einpflanzung und die Nachbargebäude zeigen

Kosten : belaufen sich auf 10,00 Euro

Fristen : Die Frist um eine städtebauliche Bescheinigung Nr.2 zu erhalten beläuft sich auf +/- 12 Wochen.