Ahnenforschung

Vorgehensweise und Voraussetzungen

  • Terminabsprache (beim Bevölkerungs- Standesamt).
  • "Ahnenforscher" werden generell nachmittags empfangen.
  • selbständiges Suchen in den Standesamtregistern wird vorausgesetzt. Natürlich gibt es Hilfestellung bei Problemen.
  • Genehmigung, ausgestellt durch das Gericht Erster Instanz, für die Einsicht in Urkunden, die nicht älter als 100 Jahre sind, muss vorgelegt werden.
  • ist die Zahl der gesuchten Urkunden begrenzt und liegen genaue Daten vor, übernehmen die Bediensteten nach Absprache mit dem Ahnenforscher das Suchen der Urkunden.

Preis

Jeder Interessierte kann kostenlos Einsicht in die Standesamtsregister haben.

Standesamtsurkunden zum Zweck der Ahnenforschung werden im Haus kopiert - jedoch nicht kostenlos.

Aushändigungsfrist

nach Unterschrift des Standesbeamten 1 bis höchstens 3 Tage.