Rhetorika

Rhetorika-Teilnehmerinnen 


Lena Kohnen und Anne Richter kehrten zu ihrer früheren Schule Kreuzberg zurück.
Kürzlich luden die Kinder, die Elternvereinigung, die Gemeinde und die Lehrpersonen zwei ehemalige Schülerinnen der Schule Kreuzberg, Lena Kohnen und Anne Richter, zu einer kleinen Feier ein. Der Anlass war eine Rückschau auf die Rhetorika. Lena Kohnen und Anne Richter hatten mit großem Erfolg an diesem Rednerwettstreit teilgenommen. Sie hatten unter 37 Bewerbern die Endausscheidung der Rhetorika mit den acht besten Teilnehmern erreicht. Alle waren stolz auf ihre Leistungen, die sie zu Finalisten und sogar Preisträgern dieses anerkannten Wettbewerbs gemacht hatten. Bei der sympathischen Feier in der Schule wurde deutlich, dass eine große Portion Mut dazu gehört, sich dieser Herausforderung zu stellen. Denn die die Vorgabe lautete : „Unter Zeitdruck eine rund achtminütige Rede zu komplexen Gedanken mit kaum 18 Jahren vor vielen fremden Leuten und einer kritischen Jury ans Rednerpult zaubern“. Das hatten die beiden mit Bravour gemeistert. 
Die gesamte Schulgemeinschaft gratulierte ihnen herzlich zu diesem Erfolg.

GRENZ-ECHO vom 02.04.2013 

Text und Bilder von Arno Colaris