Wegekreuze in Burg-Reuland

Arg, klobig, morsch, holzüberdacht
hält es schon hundert Jahre Wacht,
hoch oben an dem Engpassrand.
Stolz streckt der Herrgott seine Hand
weit schützend über Volk und Tal,
von wo aus manch ein Gratial
fromm dankend in den Himmel steigt,
dank der Erhöhung, tief im Leid.

Feldblumen schmücken bunt sein Holz,
worauf wohl jeder Wand´rer stolz,
der ehrfurchtsvoll vorüberzieht,
sein Haupt entblößt, manchmal auch kniet,
bevor er fortsetzt seine Tour
in der »Passeiertaler«-Flur,
die mich vor Schönheit voll entzückt
und Herz und Seele reich beglückt.

Kreuze weisen uns die Wege