Die Mutter Gottes Kapelle

Die Mutter Gottes inmitten wunderschöner Blumen anlässlich der Prozession am Sonntag, dem 28.08.2005.

Die Kapelle wurde in den Jahren 1998 und 1999 in eigener Regie der Dorfbewohner erbaut. Die feierliche Einweihung durch Hochwürden Dechant BACKES, Pfarrer LENZ und Pastor HUEBERGS erfolgte am 20.06.1999. Die malerische Lage der Kapelle, auf einer lichten Anhöhe, unter einer mehr als 100 Jahren alten Eiche und neben einem großen Holzkreuz, dass auf einem Felsen ruht, lädt Sie zu einer Besichtigung ein. Hier findet der Besucher einen Ort der Ruhe, wo er einige Augenblicke der Besinnung mit sich selbst und der Mutter Gottes verbringen kann.

Jedes Jahr findet im Monat August eine Marienfeier mit anschließender Lichterprozession statt. Am Sonntag, dem 28. August 2005 um 19.30 Uhr findet die diesjährige Lichterprozession zu Ehren der Muttergotten - "Maria, Anfang des Heil's" statt.

Ave, du Himmelskönigin,
ave, der Engel Herrscherin.
Wurzel, der das Heil entsprossen,
Tür, die uns das Licht erschlossen :

Freu dich, Jungfrau, voll der Ehre,
über allen Seligen Hehre,
sei gegrüßt, des Himmels Krone,
bitt für uns bei deinem Sohne.

(J. G. Rheinberger, op. 140 Nr. 4, Marienhymnus der Komplet)

Pfarrer Batty HACK bei der Marienfeier 2005.

Jeden ersten Freitag im Monat wird an der Kapelle oder bei schlechtem Wetter in der Kirche jeweils um 20.30 Uhr ein Rosenkranz gebetet, hier kann jeder seine Sorgen und Anliegen mitteilen indem man eine kurze Notiz aufschreibt und im Opferstock hinterlegt, selbtsverständlich ohne Namen.

Wegekreuz neben der Mutter-Gottes-Kapelle

Kriegerdenkmal (1914 -1918) in Lengeler am Kircheneingang.
Kriegerdenkmal auf dem Friedhof in Lengeler (1940 - 1945).

Während des Krieges 1914 -1918 kamen 7 Soldaten ums Leben für die Ortschaften Lengeler/Malscheid.

Während des Krieges 1940 -1945 kamen 8 Soldaten ums Leben und es waren zum Glück keine Zivilopfer zu beklagen für die Ortschaften Lengeler/Malscheid.