Die Schule

Ab dem Jahre 1787 wurde der Schulunterricht von den Priestern ausgeübt, welche in Lengeler wohnten. Wenn kein Geistlicher in Lengeler wohnte mussten die Kinder zu Fuß nach Dürler zur Schule gehen. Sie können aber wegen dem großen Schnee im Winter und wegen Viehhüten im Sommer nicht ständig dem Unterricht beiwohnen. Von 1838 an wirkte in beiden Schulen ein geprüfter Lehrer mit seinen Aspiranten in der Weise, dass sie abwechselnd in Dürler und in Lengeler Schule hielten. Im Jahre 1843 hat die Regierung die Bitte der Lengeler und Malscheider genehmigt, dass Lengeler und Malscheid vom Schulbezirk Dürler getrennt würde und einen eigenen Schulbezirks bilden sollten.

Im Jahre 1848 wurde eine neue Schule mit Lehrerwohnung gebaut.

Im Jahre 1899 wurde eine neuer Schulsaal angebaut. Heute ist das Schulgebäude in Privatbesitz.