Die Pfarrkirche St. Peter in Ouren

Am Eingang von Ouren liegt eine kleine, alte, weiß gestrichene Kirche.  Diese Kirche beeindruckt durch ihre Schönheit im Inneren und durch das kuriose Aussehen des eigentlichen Bauwerks.  Turm und Schiff mitten auf dem Friedhof stammen aus dem zwölften Jahrhundert.  
Im achtzehnten Jahrhundert wurden ein oktogonaler Chor und 1912 die Sakristei angebaut.  Um die Kirche herum liegt der Friedhof, alte Grabsteine stehen neben kunstvoll behauenen Steinen, auf denen die Namen alteingesessener Familien zu lesen sind.

Das Innere der Ourener Kirche erinnert stark an das alte schmucke Kirchlein auf dem Reuländer Ourberg von Weweler.  
Beim Betreten des dreiteiligen Ourener Kirchenbaus fühlt man sich unwillkürlich in die Zeit versetzt, der wir viele große und einmalige Kulturdenkmäler verdanken.  Ihr Äußeres ist schon besonderer Art, und ihr Inneres erstrahlt in der vollen Schönheit, die den Kirchen des Reuländer Landes eigen ist.

Laut den Chroniken war Ägidius, Sohn des Herrn von Ouren, erster Pfarrer im Jahre 1337.

Turm und Langhaus der Kirche sind vermutlich Überreste einer alten Anlage des 12. und 13 Jahrhunderts.  Durch den rundbogigen Eingang gelangen wir in einen kleinen Vorraum, hinter dem der Zwischenraum zum eigentlichen Gebetsraum liegt.  Einfache blaugrün schimmernde Fenster werfen den eigentlichen Gebetsraum in ein Licht, das die Gliederung und die Verschiedenheit der Altäre gut unterscheiden lässt.

In unmittelbarer Nähe von Kirche und Friedhof liegt eine schöne angelegte Kreuzweganlage.  Auf schmalem, steilem Weg geht man durch den Stationsgarten.  Die verschiedenen Stationen sind mit mehrfarbigen Malereien auf Metall verziert und liegen geschützt in Steinnischen.  Dieser Kreuzweg wurde durch Pfarrer Heinrich Joseph FISCHER auf dem sogenannten Schoffels (Pfarrgut) angelegt.  Am 26. Juni 1896 wurde er eingeweiht durch den Franziskaner Pater F. Didakus FALKE im Auftrag des Ordensobern Pater Odoricus RIES.  Hoch oben auf dem Berg liegt die 12. Station ; von hier aus übersieht man das schöne Ourtal und die Ortschaft Ouren.  Ebenfalls hat man hier einen wunderbaren Ausblick auf das kleine Schiebachtal mit der ehemaligen Heinskill-Mühle.