Verschiedene Kriege

Bereits in den Befreiungskriegen um 1849 waren junge Leute aus Weisten mit dabei, wovon eine Erinnerungsmedaille Zeugnis abgibt.  Später im Krieg zwischen Deutschland und Frankreich (1870-1871) wurde 1 Opfer aus Weisten beklagt.

Auch der 1. Weltkrieg forderte einen hohen Blutzoll, denn sieben Krieger kehrten nicht mehr heim.

Am 10. Mai 1940 besetzte das deutsche Heer unsere Gegend und am 18. Mai 1940 wurde u.a. auch Weisten ins Dritte Reich einverleibt.  
Die Einberufungen erfolgten 1941 und erfassten nach und nach die gesamte wehrfähige Bevölkerung und in Weisten waren es 22 junge Männer.  Einer setzte sich zur Wehr und immigrierte, andere acht fielen an der Front und weitere 8 kehrten verwundet heim.